Historische Karten

In den historischen Karten habe ich verschiedene Kartendienste integriert, die die Siedlungsentwicklung im Niederbergischen Raum seit rd. 1830 darstellen.

Mit der preußischen Uraufnahme (1836-1850) und der Neuaufnahme (1891-1912) stellt die Landesvermessung NRW zwei Kartendienste zur Verfügung, die die historische Entwicklung Niederbergs anschaulich kartographisch darstellen.

„Der Anlass für die Herstellung der Preußischen Uraufnahme war die Notwendigkeit, nach der politischen Neugliederung Europas durch den Wiener Kongress (1814 bis 1815) ein einheitliches Kartenwerk für das Staatsgebiet des Königreichs Preußen zu schaffen. Ab 1875 wurde das gesamte preußische Staatsgebiet noch einmal neu aufgenommen. Im Vergleich zur Uraufnahme lassen sich in dieser Neuaufnahme deutlich die modernen kartographischen Gestaltungsgrundsätze erkennen, wie z.B. die Gliederung des Wegenetzes, die Darstellung und Begrenzung der Vegetation, die Wiedergabe der Verwaltungsbezirke.“ (Aus den Beschreibungen der Kartendienste)

Die DTK25 (Topographische Karte 1:25.000) enthält die Fortführungen aus den Jahren 1936 bis 1945.

DTK25 von 1936-1945

Darüber hinaus können für die jüngere Vergangenheit Luftbilder (besser: digitale Orthophotos, DOP) aus den Jahren 1999, 2002, 2007, 2010, 2013 miteinander verglichen werden.

Über die Schaltfläche in der linken oberen Ecke der Kartenanwendung kann das Bedienfeld Ebenen geöffnet werden. Hier können die einzelnen Kartenebenen (Layer) sichtbar oder unsichtbar geschaltet werden.

Im folgenden Beispiel ist das Luftbild von 1999 und das aktuelle Luftbild (DOP Farbe) sichtbar.

Wird ein Layer (hier: DOP Farbe ausgewählt kann das Tool vergleichen aktiviert werden. Damit können die sichtbaren Kartenebenen nebeneinander dargestellt werden.

Vergleichen zweier Kartenebenen Luftbild 1999 und 2020

Alternativ kann zum Vergleich auch Spion Glas ausgewählt werden, dann erscheint das aktuelle Luftbild wie eine Lupe über dem Hintergrund-Luftbild von 1999.

Unter dem Menüeintrag Konfigurieren kann die Größe der Lupe eingestellt werden.

Viel Spaß beim Erkunden der Velberter Stadtentwicklung und besten Dank an Geobasis NRW für die Bereitstellung der Kartendienste.

Hier geht es nochmal zur Kartenanwendung.
(Hinweis: Bei Tablets oder mobilen Geräten ist zu beachten, dass das Vergleichen-Werkzeug nur im Desktop-Modus des Browsers verfügbar ist.)

Schlagwörter: